Top Module Empty

Stichwortsuche

Besucher

Heute 9
Gestern 103
Seit 1/2007 430691
Clicks heute 125
Clicks gestern 860

Home arrow Der Klugscheeder arrow Flasher zum Auslösen
Flasher zum Auslösen
Sunday, 20. May 2007
 Flasher mit Clip

Beim Lachsangeln ist der Gebrauch von Flashern und Dodgern besonders am Downrigger üblich. Besonders in großen Tiefen locken die Reizbleche sowohl durch die Bewegungsreize als auch durch optische Reflexe die Fische zum Köder. Kurzum: die Lockbleche sind verdammt fängig und aus der Lachsangelei nicht mehr weg zu denken. Doch haben sie auch einen Nachteil: je nach verwendetem Modell haben sie einen mehr oder weniger großen Wasserwiderstand, was den Drill zusätzlich erschweren kann. Es gibt aber eine Möglichkeit, den Druck zu minimieren: Flasher zum Auslösen.

Das Prinzip ist sehr einfach: Der Flasher wird nicht fest zwischen Hauptschur und Vorfach eingebunden sondern nur am hinteren Ende fixiert und am Vorderteil lediglich mit einem Planerboard-Clip versehen, aus dem die Hauptschnur auslösen kann. 



Beißt ein Fisch an, so löst die Hauptschnur aus dem Clip aus und der Flasher klappt nach Hinten, wodurch er nur noch einen sehr geringen Druck auf die Schnur überträgt - der Fisch kann relativ frei gedrillt werden!  


Hierzu ist es aber ratsam, an den hinteren Wirbel des Flashers einen Sprengring einzuhängen, an dem sowohl die Hauptschnur mit einem Wirbel befestigt wird, als auch das Vorfach mit dem Köder. 


So lassen sich zum Einen einfach die Vorfächer austauschen und zum Anderen kann der später ausgelöste Flasher frei zwischen den beiden Wirbeln rotieren, womit ein Verdrallen der Schnur verhindert wird. 

 Noch ein Tipp: Durch das Einhängen der Hauptschnur in den Clip kann sich der Flasher im vorderen Bereich nicht frei auf der Hauptschnur drehen. Daher ist es ratsam, in die Hauptschnur ca. 10 cm vor der Höhe des eingehängten Clips einen Kettenwirbel einzuknoten. Somit kann sich der Flasher sowohl vor als auch hinter dem Flasher an den Wirbeln drehen.

Das mag alles viel Getüdel sein und sieht vielleicht kompliziert aus. Letztlich ist ein Knoten mehr in dem System und die Leichtigkeit beim Schnur einholen oder besonders im Drill ist die Sache wert! Einfach mal versuchen!

 
< zurück   weiter >
© 2017 Team RubberDuck - Schleppfischen auf der Ostsee
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.