Top Module Empty

Rubberduck Search

Besucher

Heute 352
Gestern 405
Seit 1/2007 578700
Clicks heute 887
Clicks gestern 44526
We have 1 guest online
Home
Der größte aller Lachse
Saturday, 23 June 2007

 Eine Mittsommer-Nacht 1928 

Der Fluss Tana in der Finnmark in Nordnorwegen in einer kalten Mittsommer-Nacht 1928. Der Wasserstand war niedrig, das Wasser hatte fast Badetemperatur. Die Lachse im Fossen standen tief. Der Bauer und Postbote Henrik Henriksen, ein Angel-Veteran am Tana, war draußen mit seinem Boot zum Fischen. In dieser Nacht wählte er den bekannten und begehrten Flussabschnitt „Storfossen“, nicht weit von seinem Heimatort Båteng. Henriks liebstes Hobby war das Angeln und er verbrachte viele Stunden in seinem Boot. Henrik hatte keine Ahnung, was ihm in den nächsten Stunden passieren würde.

Er saß ruhig in seinem Boot und lauschte den Bewegungen des Flusses. Weiter flussabwärts kämpfte sich der Lachs seinen Weg flussaufwärts vorbei an den traditionellen Fischernetzen, den anderen Fliegen und Blinkern trotzend. Doch als er Henriks Köder passiert, wird die Versuchung zu groß.

 Henrik hatte seinen Köder in Finnland gekauft und diesen viele Male gedreht und gehämmert bis dieser den richtigen Lauf durch das Wasser hatte. Plötzlich bog sich seine Rute gewaltig und seine alte Rolle schrie wie unter Schmerzen. Was dann folgte mag wohl der stärkste Kampf in der Geschichte des Lachsangelns in Norwegen gewesen sein.

Der Kampf dauerte die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden. Gerissen wie dieser große Lachs war, schwamm er in den tiefsten Bereich des Flusses, stand still und ließ sich nicht mehr bewegen. Doch Henrik war keiner, der so schnell aufgibt. Er fuhr an Land und lud schwere Steine in sein Boot, fuhr wieder hinaus und warf die Steine dort ins Wasser, wo der Lachs stand. Das schließlich bewegte den Lachs und nach einem stundenlangen Kampf kam der Fisch in die Nähe des Bootes. Henrik band sein Gaff an ein Ruder und schaffte es: Mit einem gezielten Hieb war der Kampf zu Ende. Nach 9 Stunden lag der 79.12 Pfund (35,89 kg ) schwere Fisch endlich im Boot. Henrik hatte einen Fisch gefangen, der noch bis heute der größte jemals mit der Angel gefangene Atlantische Lachs sein sollte. 

Quellen: 

www.arcticangler.no und www.tanalaks.no

 

Hintergrundinfo

Der Fang von Henrik Henriksen gilt bis heute noch als der von der IGFA offiziell genannte Weltrekord für einen mit der Handangel gefangenen Atlantischen Lachs. Als der bisher größte atlantische Lachs überhaupt gilt ein 1901 von Berufsfischern im englischen Devon gefangener Fisch mit einem Gewicht von 46,78 kg gefolgt von einem 46,50 kg schweren Fisch, der 1860 im Mündungsbereich des Neman in Litauen gefangen wurde. Siehe auch hier

Leider gibt es von den genannten Fischen keine Fotos. Der größte mit der Handangel gefangene Lachs, von dem ein Foto veröffentlicht wurde, stammt aus dem Jahre 1990 und wurde im kanadischen Restigouche River gefangen,

Der Fisch hatte eine Länge von 149 cm bei einem Gewicht von 32,66 kg (Quelle).
 
< Prev   Next >
© 2020 Team RubberDuck - Schleppfischen auf der Ostsee
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.